IMG_0785.jpg

"Ein Kind braucht Ermutigung, wie die Pflanze das Wasser."

Das Wichtigste aus unserem Konzept lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: Freude !

Die Essenz aus unserem Konzept ist ganz einfach. Es geht um Freude.

Wir möchten, das unsere Kinder gerne lernen und sich auf den Besuch in unserer Schule freuen. Wir möchten das die Kinder in unserer Schule ihre Neugier behalten und Selbstvertrauen gewinnen, damit sie später alles werden können, was sie sein wollen. Auf diesem Weg funktionieren wir Pädagogen als Begleiter, die die Kinder einladen und ermutigen ihre Talente und Begabungen zu entdecken, aber auch Grenzen überwinden.  

Unser pädagogisches Konzept vereint die wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse nach dem Entwicklungsstufenmodell von Jean Piaget sowie reformpädagogische Ansätze von Maria Montessori. Durch die zusätzliche Anwendung der Adler-Dreikurs-Methode (Ermutigungspädagogik), gepaart mit modernen Lernlösungen aus der Neuropädagogik und den Inhalten aus den jeweils gültigen staatlichen Lehrplänen bieten wir ein Lernumfeld, bei dem Ihr Kind mit seinen ganz individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen im Zentrum unserer pädagogischen Arbeit steht.

 

Wir vertrauen unseren Kindern und deren angeborenen Drang, die Welt entdecken, begreifen und unentwegt lernen zu wollen. In vorbereiteter Umgebung, angereichert mit entsprechenden Lernmaterialien bieten wir unseren Kindern deshalb verschiedene Projektangebote, klassische Kulturtechniken und individuelle Impulse. 

 

Unser pädagogisches Team funktioniert dabei als Begleiter, die die Kinder einladen und ermutigen ihre ganz individuellen Fähigkeiten, Talente und Begabungen zu entdecken und in dafür vorgegebenen Lernzeiten das Erlernte zu fördern und zu festigen.

 

In einer Atmosphäre von Herzlichkeit, Nähe und Vertrauen bieten wir unseren Kindern den Raum, auf unkonventionelle Weise lernen zu können.

Was ist das Besondere am Lernen in unserer Schule?

  • sehr kleine Gruppen

  • Lernen im eigenen Tempo

  • Lernbegleiter, die auf die Stärken und Bedürfnisse der Kinder fokussiert sind

  • Beobachtung der individuellen Entwicklungsstände und sensiblen Phasen der Kinder

  • Frei in der Wahl der Sozialform (lernen alleine, zu zweit oder in der Gruppe)

  • Wir pflegen und unterstützen einen achtsamen und respektvollen Umgang miteinander 

  • vertrauensvolle Erwachsene, die ihre Aufgabe darin sehen, die Fähigkeiten und Stärken der Kinder zu entdecken, zu fördern und mit entsprechenden Lernimpulsen und Materialien zu begleiten

  • klare Regeln und Grenzen, die den Kindern Sicherheit und Struktur geben und das Zusammenleben in der Schule koordinieren

"Das was ein Kind will, ist nicht immer das, was ein Kind braucht."

Die Basis für eine stärkenorientierte Bildung unserer Kinder sind bewährte Methoden, kombiniert mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.